Forschungsprojekte

Im Kinesiologielabor der Universität von Kalifornien in Los Angeles, wurde u.a. die menschliche Aura dokumentarisch erfasst.
Es gelang zu beweisen, dass jeder Körper ein Energiefeld aufweist, das durch Heiler beeinflusst werden kann. Wenn ein Klient Energie übertragen bekommt, verringert sich seine Pulsrate, während sich die Kapillargefäße erweitern. Dies regt zum einen den Blutkreislauf an und mindert zum anderen die vorhandenen Belastungen aller Körperorgane.

Desweiteren wurde nachgewiesen, dass erfahrene Heiler in der Lage sind, gezielt Energie auf bestimmte Organe zu übertragen. Dies zeigte sich im Rahmen einer Forschungsstudie an der Menninger Klinik im Jahr 1991.

Informations- und Energiemedizin ist auch in Deutschland ein Begriff geworden.

Weltweit gibt es Mediziner, die sich diesem Thema öffnen und entsprechende Kongresse organisieren und besuchen. Studien werden durchgeführt.

Rosalyn L Bruyere und ihr Mann Ken Weintrub nehmen ununterbrochen an zielführenden Studien teil. "Die positiven Ergebnisse dieser Studien erlauben es uns am Kennedy Krieger Institut, unseren interdisziplinären Behandlungsrahmen an Kindern zu erweitern", sagte Sharon A.Reeves, M.S.N., R.N. und leitende Geschäftsführerin der Krankenpflege am Kennedy Krieger Institut zur Studie an entwicklungs- und gehirngestörten Kindern unter der Mitwirkung von Rosalyn L Bruyere und Ken Weintrub.

Fortführende Forschungsarbeiten

1998 – heute
Kennedy-Krieger Institute, Baltimore

Rosalyn L.Bruyere und Ken Weintrub wirkten mit in folgenden Studien:
Studie über die Auswirkung von Energiearbeit bei Kindern, entwicklungsverzögerten Kindern
Studie über die Auswirkung von Energiearbeit bei Kindern mit Bleivergiftungen
Studie über die Auswirkung von Energiearbeit bei Kindern mit Autismus [mehr] 
Studie über die Auswirkung von Energiearbeit bei Kindern mit traumatischen Hirnverletzungen

Zweitorganisation Marcus Institut für Integrative Medizin, Cincinnati
Mitwirkende gemeinsam mit Steven Amoils, Sandi Amoils, Jack Kues (Veröffentlichungen in Arbeit) bei der folgenden Studie:
Die diagnostische Gültigkeit durch die Wahrnehmung des menschlichen Energiefeldes (Aura) – im Vergleich subjektive Berichterstattungen, MRI und Aurawahrnehmungen.

Abgeschlossene Forschungsarbeiten
Marcus Institut für Integrative Medizin, Cincinnati - 1997
Vergleich zwischen MRI und Aura
Mitwirkende mit Steven Amoils

Menninger Klinik, Zentrum für angewandte Psychophysiologie – 1994
Kupferwand Forschungsprojekt
Studienfach Dr. Elmar Green

Technologiezentrum Kaiserslautern – 1992
Bio-Photonen Forschungen
Mitwirkende im Forschungslabor von Dr.Fritz Albert Popp

Menninger Klinik, Zentrum für angewandte Psychophysiologie – 1991
Kupferwand Forschungsprojekt
Studienfach Dr. Elmar Green

Die Mobius Society (Parapsychologische Studiengruppe USA) – 1987
Forschungsprojekt mit Fernwahrnehmung

Healing Light Center Church 1981 – 1986
Forschungsprojekt Herz- und Kreislauferkrankungen (Cardiovascular disease)

Kinesiologische Abteilung der Universität von Californien – Los Angeles 1974 – 1980
Studie der strukturellen Integration von neuromuskulären, energetischen und emotionalen Herangehensweisen.
Mitwirkende mit Dr. Valerie Hunt; Unterstützt durch das Rolfing Institut in Boulder.

Nach oben